Wahlkampf in Ubstadt-Weiher

Wahlkampf in Ubstadt-Weiher

Bereits vor knapp einem Jahr führte unsere Partei Wahlkampf in Ubstadt-Weiher und den umliegenden, dazugehörigen Gemeinden, und zwar im Zuge der damaligen Bürgermeisterwahl mit unserem Kandidaten Philipp Hasselbach. 

Auch damals führten wir bereits einen Wahlkampf, bei dem wir kein Blatt vor den Mund nahmen und ohne weichgespülte und angepaßte Parolen. Das Ergebnis waren 3,23 % für unseren Kandidaten. Ein Wert, den wir uns am kommenden Sonntag bei der Europawahl wieder wünschen würden. Mit solch einem Wert BRD-weit wären sogar mehrere Kandidaten unserer Liste im EU-Parlament.

Bei dieser Wahl gibt es keine Prozenthürde und man sollte daher genau überlegen, für welche Partei man stimmt. Scheinalternativen und ausgediente Parteistrukturen haben lange genug bewiesen, daß sie entweder nicht in der Lage sind, ernsthaft etwas zu verändern oder wurden selbst zum System, sobald sie an den Futtertrögen ebendieses saßen. Unsere Partei will dies ändern! Wir kommen nicht von der Straße in das Parlament, sondern wir bringen die Straße selbst in das Parlament hinein! Keine angepaßten Wahlsprüche, keine Anbiederung an Medien oder die Altparteien. Wir sagen das, was wir denken, ohne Rücksicht darauf, ob das einigen Gutmenschen den Tag versaut oder nicht.

Deshalb führten in den letzten Tagen mehrere Aktivisten Flugblattverteilungen in der Verbandsgemeinde Ubstadt-Weiher durch und hängten zusätzlich unsere Wahlplakate überall gut sichtbar auf. Jeder Haushalt in der Gemeinde erhielt unser Wahlflugblatt. Auch in Ubstadt-Weiher haben es nun die Bürger in der Hand, der Meinungsfreiheit in Deutschland am kommenden Sonntag ihre Stimme zu geben.

Liste 28 – DIE RECHTE wählen!

Quelle: DIE RECHTE – Landesverband Baden-Württemberg

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.