DIE RECHTE verurteilt feigen Anschlag auf Bremer AfD-Vorsitzenden

DIE RECHTE verurteilt feigen Anschlag auf Bremer AfD-Vorsitzenden

Militante Linksextremisten haben am Montagabend (7. Januar 2019) den Bremer AfD-Vorsitzenden und Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz in der Nähe des Theaters am Goetheplatz hinterhältig überfallen, u.a. mit einem Kantholz auf ihn eingeprügelt und Magnitz schwer verletzt. Nur dem beherzten Eingreifen eines Bauarbeiters war es offenbar zu verdanken, daß dem Klima des Hasses, das von den etablierten Parteien geschürt wird, nicht ein erstes patriotisches Todesopfer auf Bremer Straßen folgte.

Trotz aller politischen und inhaltlichen Differenzen mit der AfD, verurteilt der Landesverband Bremen der Partei DIE RECHTE den Überfall und steht Seite an Seite mit allen betroffenen linksextremer Gewalt. In der Vergangenheit gab es zahlreiche Überfälle auf patriotische Bremer, die nach ähnlichem Muster abgelaufen sind. Dabei wurden die Täter ausnahmslos im Umfeld der linksextremen Ultragruppe „Infamos Youth“ vermutet, konnten jedoch nie überführt werden, da die staatlichen Behörden mit äußerster Nachsicht bei Linksextremisten vorgehen. Damit muss endlich Schluß sein.

Linksextremisten die Grenzen aufzeigen: Antideutsche Gewalt bekämpfen, in Bremen und überall!

Quelle: DIE RECHTE – Landesverband Bremen

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.