Gerechtigkeit schaffen: Jetzt Schöffe werden!

Gerechtigkeit schaffen: Jetzt Schöffe werden!

Viele nationale Aktivisten und Patrioten kennen Gerichtssäle vorwiegend nur aus einer Perspektive – als Angeklagter. Das liegt unter anderem daran, daß man als politischer Mensch, der sich am „rechten Rand“ in der Gesellschaft bewegt, sehr schnell in die Schußbahn von schlecht gelaunten Staatanwälten gerät. Als wäre dies nicht schon schlimm genug, erzeugen selbsternannte Opferverbände, die Presse und eigentlich total sinnlose und einflußlose Gruppierungen aus der linken Ecke dafür, daß der öffentliche Druck auf die Gerichte erhöht wird. Die Folge ist in den meisten Fällen ein ungerechtes und völlig überzogenes Urteil.

Um diesem Trend etwas entgegenzusetzen, gibt es für jeden Bürger in NRW jetzt die Möglichkeit, Schöffe zu werden. Bewerbt euch und helft dabei mit, den linken Trend in den Gerichten umzukehren. Da die fünfjährige Amtszeit der Schöffen und Jugendschöffen am 31. Dezember 2018 endet, werden für die nächste Amtsperiode von 2019 bis 2023 interessierte Wuppertaler Bürgerinnen und Bürger gesucht. Eine Anleitung, um euch als Schöffe zu bewerben, findet ihr hier.

Quelle: DIE RECHTE – Kreisverband Wuppertal

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.