Duisburger Schulen vor dem Untergang

Duisburger Schulen vor dem Untergang

Wie aus mehreren Medienberichten hervorgeht, erlangt Duisburg mal wieder unrühmliche Schlagzeilen. Diesmal in Sachen deutscher Sprache. Wie aus einer Untersuchung von 2017 hervorgeht, beherrschen immer weniger Grundschulkinder die deutsche Sprache. Der Prozentsatz der Kinder, die die deutsche Sprache noch fehlerfrei sprechen, liegt bei 8,2 Prozent. Der Prozentsatz der Kinder, die die deutsche Sprache gar nicht beherrschen, liegt bei 16,4 Prozent.

Da der Ausländeranteil nicht-deutscher Kinder an Grundschulen in Duisburg bereits bei über 75 Prozent liegt, kann man sich ja ausmalen, wer in der Schule ins Hintertreffen gerät, da die Lehrer wohl ausgiebig damit beschäftigt sein werden, dem nicht-deutschen Anteil an Kindern zumindest erst einmal das Nötigste an Deutsch beizubringen. Duisburg erscheint immer häufiger in den Negativschlagzeilen. Sei es Clankriminalität, Rockerkriminalität oder fremde Interessenkonflikte zwischen Türken und Kurden. Ausbaden müssen es, wie immer, die einheimischen Deutschen – oder zumindest das was noch übriggeblieben ist.

Wir vom KV Duisburg der Partei DIE RECHTE werden und wollen diese Zustände nicht hinnehmen und werden uns diesem drohenden Volkstod entgegenstellen!

Siehe auch:

https://deutsch.rt.com/inland/83942-erstklassler-in-berlin-und-duisburg/

https://www.welt.de/politik/deutschland/article188404953/Erstklaessler-in-Duisburg-und-Berlin-haben-Defizite-bei-Sprache-und-Motorik.html

Quelle: DIE RECHTE – Kreisverband Duisburg

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.