Lünen: Volksverräter Martin Schulz abgestraft! [mit Video]

Lünen: Volksverräter Martin Schulz abgestraft! [mit Video]

„Der Europäer Martin Schulz kommt nach Lünen!“ – Mit diesem Slogan bewarben der SPD-Bundestagsabgeordnete Michael Thews und die Jusos ihre Veranstaltung am heutigen Sonnabend im Gemeindesaal der St.-Georgs-Kirche in der Lüner Innenstadt. Der Europäer Martin Schulz traf bei seinem Redeauftritt allerdings auch auf einige Deutsche von der Partei DIE RECHTE, um den gescheiterten Kanzlerkandidaten, der heute zu den unbeliebtesten Politikern Deutschlands gezählt wird, gebührend in Empfang zu nehmen.

Die großen Zeiten des Martin Schulz sind lange vorbei, das wußten wohl auch die Veranstalter der Lüner SPD, weshalb sie sich mit dem kleinen Hinterhofsaal einer Kirchengemeinde als Vortragssaal begnügten. Kaum 80 Personen verirrten sich an diesem 13. April in den Gemeindesaal, die allermeisten davon bereits im Rentenalter. Die ganze Veranstaltung war kaum mehr als eine Selbstbespaßung der noch verbliebenen SPD-Mitglieder im Kreis Unna, die den allmählich in der Versenkung verschwindenden Sozialdemokraten weiterhin unerschütterlich die Treue halten.

So machte sich bereits bei der Ankündigung des Gastredners eine einschläfernde Stimmung breit, die allerdings jäh unterbrochen wurde, als der ehemalige Präsident des EU-Parlaments ans Mikrofon trat. Das wiederum lag aber nicht am Gastredner selbst, sondern an den anwesenden Vertretern der Partei DIE RECHTE: Noch bevor Martin Schulz eine Silbe sagen konnte, funkten wir dazwischen: „Herr Schulz, Sie sind ein Volksverräter! Das deutsche Volk hat die Schnauze voll von Ihnen, es hat die Schnauze voll von der SPD. Wir wollen keine EU, wir wollen ein Europa der Vaterländer!“ donnerte es durch den Saal. Die Gesichter der vor Wut schäumenden Alt-Genossen wurden so knallrot wie ihre Gesinnung – damit hatten sie nun wahrlich nicht gerechnet!

Der Aufforderung der Veranstalter, den Saal zu verlassen, wurde natürlich umgehend Folge geleistet – schließlich hatten wir unser Ziel erreicht. Draußen nahmen die anwesenden Polizisten kurz unsere Personalien auf, dann machten wir uns auf den Weg in die Fußgängerzone, wo wir trotz des naßkalten Wetters sofort die ersten Wahlkampf-Flugzettel loswurden. Den Nachmittag nutzten wir, indem wir im Lüner Stadtgebiet noch über 1.000 unserer Faltzettel zur Europawahl in die Briefkästen warfen. Ein rundum erfolgreicher Tag für die Partei DIE RECHTE im Kreis Unna!

Partystimmung? – Fehlanzeige!
Bitte!

Quelle: DIE RECHTE – Kreisverband Unna

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.