Festung Europa – Für den Erhalt unserer Kulturen

Festung Europa – Für den Erhalt unserer Kulturen

Überfremdung, Islamisierung, Arbeitslosigkeit, niedrige Geburtenraten. Die Probleme sind in fast allen europäischen Ländern identisch. Die Demokraten aller Länder haben es geschafft, einen blühenden Kontinent so zu verändern, daß keiner unserer Vorfahren diesen wiedererkennen würde. Anstatt das Hauptaugenmerk auf das eigene Volk, die eigene Kultur und die eigene Nation zu legen, werden massenhaft Fremde importiert, die eigene Geschichte und Kultur negiert und andere Nationen unter dem Deckmantel der „Entwicklungshilfe“ gefördert.

Nur einzelne Ausnahmen nehmen in den Parlamenten dieser Republik ihren Eid ernst, dem „Wohle des deutschen Volkes zu dienen“. Für die meisten „Volksvertreter“ stehen die Interessen fremder Völker und die der Wirtschaft im Vordergrund. Armuts- und Arbeitsmigration innerhalb der EU kann und darf keine Lösung sein. Dies dient nur den wirtschaftlichen Interessen von Großkonzernen. Arbeit muß in jedem Land so entlohnt werden, daß der Arbeiter sich und seine Familie davon problemlos ernähren kann. Die sozialstaatlichen Leistungen Deutschlands dürfen nicht länger Anziehpunkt für sowohl inner- als auch außereuropäische Ausländer sein.

Gerade in Großstädten in Westdeutschland kann man die negative Entwicklung immer mehr beobachten. Städte wie Frankfurt am Main, Stuttgart, Dortmund oder Offenbach stehen sinnbildlich dafür, daß die Überfremdung unserer Heimat sich ins Uferlose steigert. Viele Straßenzüge sind bereits heute fest in der Hand von Fremden, in nicht wenige traut sich nicht einmal mehr die Staatsgewalt – und wenn, dann nur mit Hundertschaften.

Gerade deshalb haben wir uns mit Pforzheim eine deutsche Stadt ausgesucht, die vor ähnliche Probleme gestellt ist. Bereits heute beträgt der Ausländeranteil unter den Einwohnern 26 %. Einwohner mit Migrationshintergrund, inklusive Paßdeutsche, stellen mit 53,7 % bereits die Mehrheit der Bevölkerung Pforzheims. Bei den Einwohnern unter 18 Jahren sind es bereits 74,1 %. Pforzheim ist damit eine der Städte mit dem höchsten Anteil an Ausländern bundesweit.

Dort, wo sich die Überfremdung am deutlichsten zeigt, wollen wir am 11.05.2019 ein Zeichen gegen die Überfremdung unserer Heimat setzen!

Weitere Infos folgen in den nächsten Tagen.

Quelle: DIE RECHTE – Landesverband Baden-Württemberg

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.