Straßenwahlkampf in Hombruch…

Plötzlich sind sie alle da: Drei Wochen vor dem Wahltag, reihten sich am Samstag (22. August 2020) die Infostände in der Hombrucher Fußgängerzone aneinander. SPD, CDU, Grüne, FDP, FBI und AfD gaben sich die Ehre – auch DIE RECHTE, die seit Wochen mit Infoständen im Dortmunder Stadtgebiet vertreten ist, war natürlich dabei. Der Vorteil: Als einzige Partei, hatte DIE RECHTE eine Versammlung angemeldet und konnte auf diesem Weg mittels Lautsprechern werben. Neben den üblichen, hysterischen Reaktionen der etablierten Parteien, gab es viel Zuspruch von Hombrucher Bürgern. Und: Neben einer allgemeinen Kritik an den herrschenden Parteien, sowie einer Übersicht, was DIE RECHTE seit 2014 im Dortmunder Rat bereits bewegt hat, wurde auch mit Kritik an der AfD nicht gespart, die im Stadtrat beispielsweise mehreren Asylheimerrichtungen ebenso zugestimmt hatte, wie einer Resolution für die Aufnahme syrischer Asylbewerber in Dortmund. Vor dem Wahltag gilt es, solche Fehlentscheidungen wieder in Erinnerung zu rufen. Für den Wähler muss am 13. September klar sein: Eine wirklich patriotische Opposition gibt es in Dortmund nur mit der Partei DIE RECHTE!

Übrigens: Nach dem Wahltag verstecken sich die etablierten Parteien dann wieder fünf Jahre vor dem Bürger und tauchen erst im nächsten Wahlkamp auf…


Impressionen aus der Hombrucher Fußgängerzone

DIE RECHTE/KV Dortmund – Dortmund Echo. 

Leave your comment to Cancel Reply

Your email address will not be published.