Runde 2: Thor Steinar eröffnet Ladenlokal im Brückstraßenviertel!

Die Wellen schlugen hoch, als die beliebte Modemarke Thor Steinar im Spätsommer 2019 ein Ladenlokal am Brüderweg in der Dortmunder Innenstadt eröffnete. Linksextremisten demonstrierten Hand in Hand mit etablierten Politikern vor der Tür, ein Rollkommando stürmte den Laden mit Buttersäure und einem selbstgebauten Sprengsatz, am Ende schloss die Stadtführung um Oberbürgermeister Ullrich Sierau (SPD) mit Verweis auf Brandschutz und angeblich fehlende Nutzung den Laden in einem beispiellosen Akt behördlicher Willkür. Doch wie so oft im Leben, ist ein Sieg nur von temporärer Dauer: Ein gut aufgestellter Konzern wie Thor Steinar, der sich seit fast 20 Jahren mit Überreaktionen von Verwaltern, klagewütigen Vermietern und anderen Ärgernissen rumschlagen muss, gibt nicht klein bei. Und so präsentiert die Modemarke feierlich die Neueröffnung eines Ladenlokals im Brückstraßenviertel, nur wenige hundert Meter vom alten Standort entfernt und noch zentraler.

Ab sofort gibt es das Sortiment – natürlich inklusive neuer Kollektion – im Ladenlokal Alter Burgwall 9 (am Apfelmarkt). Bei der heutigen Eröffnung gibt es zudem einen Rabatt von 33 Prozent auf alle Artikel. Na, nix wie hin zum Tønsberg 2.0!

DIE RECHTE/KV Dortmund/Dortmund Echo.

Leave a Reply

Your email address will not be published.