Nationalisten erinnern an den 75. Jahrestag der Bombardierung Dortmunds!

Nationalisten erinnern an den 75. Jahrestag der Bombardierung Dortmunds!

In den Abendstunden des 12. März 2020 fanden sich nationale Aktivisten am Ehrenmal auf dem Hauptfriedhof ein, um an den 75. Jahrestag der schwersten Bombenangriffe zu erinnern, die auf unsere Stadt geflogen wurden. Bereits am Vortag fand ein Zeitzeugenvortrag mit einer Überlebenden der damaligen Angriffe statt, der auch im Internet veröffentlicht wurde. Bezeichnenderweise halten es sich die politischen Verantwortlichen Dortmunds nicht für nötig, an das Leid und den Terror zu erinnern, der durch die Alliierten über unser Volk gebracht wurde – obwohl die schöne Stadt Dortmund seinerzeit in Trümmern lag und sogar darüber nachgedacht wurde, Dortmund an anderer Stelle neu aufzurichten. Es ist daher auch zukünftig Ehrensache für Nationalisten, die Erinnerung aufrecht zu erhalten und dem kranken Zeitgeist zu trotzen!

Das Gedenken verlief im Übrigen ohne Störungen, am Ehrenmal wurden Kränze des der Aktionsgruppe Dortmund-West, sowie des Dortmunder Kreisverbandes der Partei DIE RECHTE niedergelegt.

Nachfolgend die Videoimpressionen des Gedenkens:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: „DortmundEcho“ / DIE RECHTE – Kreisverband Dortmund

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.