Montag für Meinungsfreiheit: Kommt am 28. Oktober in die Dortmunder Nordstadt!

Auch am letzten Montag im Oktober findet der „Montag für Meinungsfreiheit“ statt. Seit rund anderthalb Monaten protestieren Aktivisten von DIE RECHTE gegen verschiedene Entwicklungen in Dortmund, die sich als „alltäglicher Wahnsinn“ sehr gut beschreiben lassen. Im Laufe dieser Proteste wurde der – massiv öffentlich kritisierte – Präsenzeinsatz der Polizei in Dorstfeld bereits beendet, sowie zur Normalisierung nationaler Demonstrationen in der Nordstadt beigetragen, nachdem es zu massiven Schikanen gegen zwei Versammlungen Ende September 2019 gekommen war. Außerdem konnten wichtige juristische Erfolge errungen werden, mit denen die Versammlungs- und Meinungsfreiheit gegen die politisch motivierte Dortmunder Polizeiführung verteidigt werden konnte. Eine gute Bilanz also, bei der es abzuwarten gilt, ob die Nachhilfestunden Wirkung zeigen!

Kommt am Montag (28. Oktober 2019) um 19.30 Uhr zum Arbeitsamt an der Steinstraße (Hinterausgang des Dortmunder Hauptbahnhofes), anschließend geht es wieder durch die Nordstadt!

Quelle: DortmundEcho / DIE RECHTE – Kreisverband Dortmund

Leave a Reply

Your email address will not be published.