Kurzbericht aus der BV Dortmund-Nord: Zusammenarbeit zwischen Stadtverwaltung und Anarchisten?

Am Mittwoch (26. Juni 2019) trat die Bezirksvertretung Innenstadt-Nord zu ihrer letzten Sitzung vor der Sommerpause zusammen. Wie üblich, gibt es einen Bericht vom DIE RECHTE-Bezirksvertreter Siegfried Borchardt, der dieses Mal etwas kürzer ausfällt und sich auf einen interessanten Aspekt der Sitzung beschränkt:

Zusammenarbeit zwischen Stadtverwaltung und Anarchisten?
Anarchistischen Parkfest, die Zweite!

Nachdem schon im letzten Jahr im Blücherpark, in der Nähe des anarchistischen Zentrums ”Black Pigeon”, ein “politisches Parkfest” stattgefunden hatte, gegen das ich mich als Vertreter der Partei DIE RECHTE und der Abgeordnete der AfD, Herr Urbanek, ausgesprochen hatten, wurde die Bezirksvertretung auch in diesem Jahr erst nachträglich davon unterrichtet, daß schon für den 15.06. eben ein solches angemeldet und durchgeführt wurde. Natürlich habe ich mich über diese unverschämte Vorgehensweise beschwert und mein Unverständnis darüber geäußert, daß ein solches Fest überhaupt genehmigt wurde. Auch der Vertreter der AfD wies darauf hin, daß die AfD dies auch schon im letzten Jahr gerügt hatte.
Bemerkenswert ist allerdings, daß in diesem Jahr auch die CDU sich diesem Protest angeschlossen hat und eine entsprechende Anfrage gestellt hat, der man sich in großen Teilen anschließen kann.

Hier die Anfrage der CDU

Diese wiederholte Vorgehensweise der Stadtverwaltung gegenüber den Anarchisten läßt nur den Schluß zu, daß dies bewußt geschieht und die Stadt Dortmund das Treiben dieser Anarchisten wohlwollend unterstützt. Schließlich wurden ja auch die Sicherheitsrolläden des anarchistischen Treffs “Black Pigeon” aus dem städtischen Haushalt mitfinanziert. Übrigens mit Zustimmung der CDU…

Wir werden dieses Treiben weiter beobachten und unsere Bürger darüber informieren.

Euer
Siegfried Borchardt
(Mitglied der Bezirksvertretung Dortmund Innenstadt-Nord)


Siegfried Borchardt vertritt im Norden die deutschen Interessen!

Quelle: DortmundEcho / DIE RECHTE – Kreisverband Dortmund

Leave a Reply

Your email address will not be published.