Dortmunder Ratsgruppe fragt an: Was kostete Sieraus peinlicher Imagefilm?!

Dortmunder Ratsgruppe fragt an: Was kostete Sieraus peinlicher Imagefilm?!

In den vergangenen Tagen amüsierten sich zahlreiche Dortmunder Bürger über einen neuen Imagefilm der Stadtverwaltung, der die vermeintlich aufstrebende Westfalenmetropole – inklusive dauerpräsenten Oberbürgermeister Ullrich Sierau – in Szene rückt. Negative Aspekte, die bei einem realitätsnahen Blick an nahezu “jeder Ecke dieser Stadt” erkennbar sind, wurden selbstredend ausgeblendet – so, wie auch die Politik von Sierau in aller Regel mit mißliebigen Argumenten oder den Hinweisen auf Problemfelder umgeht.

Auch wenn der Film mit Humor zu nehmen ist, allen voran die Auftritte von Sierau selbst, hat der Steuerzahler die Zeche gezahlt. Grund genug für die Ratsgruppe NPD / DIE RECHTE, mit einer Anfrage herauszufinden, was der fragwürdige Spaß gekostet hat. Und, diese Frage drängt sich den Zuschauern des Films wohl ebenfalls auf, die Gruppe möchte wissen: Wie viele Klaviere hat Ullrich Sierau bereits durch die Innenstadt geschoben?!

Die Anfrage kann hier im Wortlaut eingesehen werden.

Hier ist im übrigen das Video zu sehen, negative Kommentare und schlechte Bewertungen überwiegen mittlerweile:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: DortmundEcho / DIE RECHTE – Kreisverband Dortmund

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.