Dortmund: Weitere Infostände in Mengede und Westerfilde durchgeführt

Dortmund: Weitere Infostände in Mengede und Westerfilde durchgeführt

Am Freitagnachmittag (12. Oktober 2018) warteten die Linksextremisten, die einer Falschinformation aufgesessen waren, vergebens auf einen Infostand der Partei DIE RECHTE am Mengeder Markt. Drei Tage später, am Montagvormittag (15. Oktober 2018), fand dann auch tatsächlich ein Infostand der nationalen Oppositionspartei statt, der bei sonnigem Wetter ohne Störungen verlief. Und auch, wie bei Infoständen üblich, ohne Gegenproteste. Im Anschluß wurde ein weiterer Stand im Westerfilder Ortskern durchgeführt, wo sich rechte Parteien traditionell über einen hohen Zuspruch erfreuen, was unmittelbar auf die desolate Situation in dem ehemaligen Vorzeigestadtteil zurückzuführen ist, die von Masseneinwanderung, Ghettoisierung und sozialem Niedergang geprägt ist. Auch diese Aktion, bei der die Unterschriftensammlung für die Europawahl 2019 im Mittelpunkt stand, verlief ohne Zwischenfälle. Seit Jahresbeginn 2018 hat die rechte Bewegung in Dortmund bereits 95 Versammlungen durchgeführt und die 100er-Marke dürfte in Kürze übersprüngen werden. Über 90 Prozent dieser Veranstaltungen wurden von DIE RECHTE organisiert, hinzu kommen weitere Veranstaltungen der Aktionsgruppe Dortmund-West sowie der Ratsgruppe NPD / DIE RECHTE. Statistisch gehen heimattreue Deutsche damit mindestens zwei- bis dreimal wöchentlich auf die Straße, der Teilnehmerumfang der Aktionen lag dabei zwischen drei und 800.


Infostand an der Ecke Westerfilder Straße / Speckestraße

Quelle: DortmundEcho / DIE RECHTE – Kreisverband Dortmund

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.