Dortmund-Nordstadt: „Dunkelhäutiger“ belästigt Frau und sticht sie anschließend nieder!

Unfaßbare Zustände herrschen auf Dortmunds Straßen, schon wieder hat es eine sexuelle Belästigung gegeben – dieses Mal stach der Täter sein Opfer sogar nieder! Wie die Polizei mitteilt, befand sich eine 35-jährige Dame in der Nacht auf Freitag (26. Januar 2018) gegen 0.30 Uhr fußläufig auf der Leopoldstraße in der Nordstadt, als ihr in Höhe der Hausnummer 51, bei einem Spielplatz, ein unbekannter Mann begegnete. Zunächst belästigte er die Frau, die ihn mehrfach entschieden zurückwies – plötzlich zog er ein Messer und rammte es seinem Opfer in den Bauch. Die Frau konnte zwar schwerverletzt in ein nahegelegenes Restaurant flüchten, wurde aber anschließend in ein Krankenhaus eingeliefert, der Täter konnte unerkannt entkommen.

Fahndung nach „jüngerem“ Ausländer

Der Tatverdächtige wird als etwa 1,80 m groß beschrieben und soll eine schlanke Statur haben, sowie kurze Haare und einen kurzen Bart tragen. Er wird als „jüngeren Alters“ beschrieben und soll dunkelhäutig sein, wobei unklar bleibt, ob es sich dabei um einen nordafrikanischen Farbton handelt oder sein Äußeres auf eine mutmaßlich schwarzafrikanische Herkunft schließen läßt.

Quelle: DortmundEcho / DIE RECHTE – Kreisverband Dortmund

Leave a Reply

Your email address will not be published.