Dortmund-Dorstfeld: Infostand zum Graffitieinsatz durchgeführt

Dortmund-Dorstfeld: Infostand zum Graffitieinsatz durchgeführt

Am Donnerstagvormittag (26. September 2019) führten Aktivisten der Partei DIE RECHTE einen weiteren Infostand am Wilhelmplatz im Dorstfelder Stadtteilzentrum durch. Thematisch wurde insbesondere der polizeiliche Schwerpunkteinsatz in der Emscherstraße aufgegriffen, bei dem Polizisten, die aus anderen Gebieten abgezogen werden, seit drei Wochen ein Toleranzgraffiti bewachen – wenn auch zuletzt mit sinkender Intensität, phasenweise wurde das Graffiti sogar unbeaufsichtigt gelassen.

Kaum ein Dorstfelder hat Verständnis für diese beispiellose Steuergeldverschwendung, bei der es sich um ein politisch motiviertes Vorgehen der Polizei im „Kampf gegen Rechts“ handelt, das im übrigen auch bei vielen Beamten auf Ablehnung stößt. Grund genug, darüber weiter aufzuklären. Wie üblich in Dorstfeld, verlief auch dieser Infostand störungsfrei!

Quelle: DortmundEcho / DIE RECHTE – Kreisverband Dortmund

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.