Auch in der Corona-Krise: Spendet für die politische Arbeit in Dortmund!

Die Einschnitte, die durch die Corona-Krise (bzw. den daraus resultierenden, staatlichen Maßnahmen) ausgelöst sind, ziehen sich durch alle Bereiche der Gesellschaft. Auch Parteien, insbesondere solche, die ehrenamtlich getragen werden und keine staatliche Finanzierung erhalten, sind davon betroffen. Durch die unklare Zukunftssituation vieler Arbeitnehmer (und auch von Selbstständigen) ist ein geringeres Spendenaufkommen zu verzeichnen, gleichzeitig fehlen durch pauschale Veranstaltungsverbote auch die üblichen „Tischsammlungen“ bei Mitgliederversammlungen und ähnlichen Versammlungen. Gleichzeitig bleiben natürlich Ausgaben bestehen – wenn auch derzeit weniger öffentlichkeitswirksame Aktionen stattfinden und somit die Ausgaben für Werbematerial usw. etwas sinken, muss auf der einen Seite ein Kommunalwahlkampf vorbereitet werden (ob die Wahl am 13. September 2020 dann auch tatsächlich stattfindet oder verschoben wird, ist derzeit unklar), außerdem pausieren die zahllosen, juristischen Auseinandersetzungen zwischen der Partei DIE RECHTE und den staatlichen Repressionsbehörden nicht. Vor allem die Klagen an Verwaltungsgerichten kosten Gerichts- und Anwaltsgebühren, bei einer mittleren, zweistelligen Zahl von Verfahren, die an den verschiedensten Gerichten (bis hin zu derzeit laufenden Verfassungsbeschwerden vor dem Bundesverfassungsgericht) anhängig ist, dürfte deutschlandweit einmalig sein, selbst die Anwälte der Dortmunder Polizei sprechen in Verfahren mittlerweile schon von einem „Dauerrechtsstreit“ und einem „Dauerstreitverhältnis“. Natürlich werden Gerichtsgebühren nach gewonnenen Verfahren erstattet, doch zieht sich dieses Prozedere oft über Jahre. Um auch in der Krise in allen Bereichen finanziell handlungsfähig zu sein, bittet DIE RECHTE deshalb um Spenden. Jeder kann einen kleinen Beitrag dazu leisten, politische Arbeit in Dortmund zu unterstützen. Und das Beste: Spenden sind steuerlich absetzbar, bei der Steuererklärung gibt es etwa die Hälfte des gespendeten Betrages zurück. Gerne wird euch eine Spendenquittung zugeschickt!

Hier die Bankverbindung:

Inhaber: DIE RECHTE NRW
IBAN: DE51440501990211023872
BIC: DORTDE33XXX
Verwendungszweck: Spende + Name + Anschrift + Geburtsdatum

(Anschrift + Geburtsdatum müssen nur angegeben werden, wenn Ihr eine Spendenquittung zugeschickt bekommen möchtet)

Nationale Solidarität gilt auch in Krisenzeiten!

Quelle: „DortmundEcho“ / DIE RECHTE – Kreisverband Dortmund

Leave a Reply

Your email address will not be published.