Europa erwache – Erfolgreiche Kundgebungstour durch den Kreis Unna durchgeführt!

Europa erwache – Erfolgreiche Kundgebungstour durch den Kreis Unna durchgeführt!

Kundgebung für ein freies Europa mit rund 40 Aktivisten auf dem alten Markt in Unna – darunter auch einzelne Anwohner

Am vergangenen Gründonnerstag (29.03.) führte unser Kreisverband einen Aktionstag zur aktuellen „Europa erwache!“ – Kampagne mit mehreren Infostandkundgebungen quer durch den Kreis durch, welcher mit einer Standkundgebung in der Kreisstadt Unna seinen Abschluß fand. Schon im Vorfeld löste unser Vorhaben einen riesen Medientumult aus (1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9).

Der Infostand in der Lüner Fußgängerzone stoß auf reges Interesse

Lünen: Reges Interesse, viele Bürgergespräche

Während zu Anfang noch ein kurzer Schauer über Lünen fiel, wurde es dann auch schnell wieder trocken und es folgten viele interessierte Bürger, welche sich an unseren Infostand mit unseren Aktivisten austauschten, sodaß etliche Bürgergespräche geführt und zahlreiche Infoblätter unters Volk gebracht werden konnten. Verschiedene Redebeiträge klärten zudem die einheimische Bevölkerung über unsere Ziele auf.

Trotz anfänglichem Regen informierten sich einige Anwohner über DIE RECHTE auch in Kamen und suchten das Gespräch

Auch in Kamen positives Fazit

In Kamen war DIE RECHTE ebenfalls wieder vor Ort, da gerade hier im Zuge einer grenzenlosen Masseneinwanderungspolitik der etablierten Parteien die Zustände immer gravierender werden. Verschiedene Redebeiträge nationaler Aktivisten machten die Situation noch einmal deutlich und zeigten nationale Lösungsansätze auf. Zudem gab es verschiedene Musikbeiträge, die das Interesse auf die Veranstaltung lenkten. Auch Journalisten des „Hellweg-Anzeigers“ wurden auf unsere Infostandkundgebung aufmerkam und Aktivisten gaben ein kurzes Interview über unser politisches Wollen. Ob jedoch auch objektiv im Nachgang darüber berichtet wird, bleibt abzuwarten.

Regelmäßig finden Verteilaktionen zur Bürgerinformation im Kreis Unna statt

Flugblattverteilungen durchgeführt

Auch wurden wieder zahlreiche Informationsflugblätter an hunderte deutsche Haushalte gebracht, um die einheimische Bevölkerung über die Aktivitäten der rechten Oppositionspartei im Kreis und der aktuell stattfindenden „Europa Erwache!“ – Kampagne zu informieren, die am 14. April mit einer Demonstration durch das benachbarte Dortmund ihren Höhepunkt finden wird, zu der auch nationale Aktivisten aus verschiedenen europäischen Ländern begrüßt werden können.

Auch in der Kreisstadt Unna für ein freies Europa der Vaterländer auf der Straße!

Abschlußkundgebung in Unna

Nach den erfolgreichen Aktionen am Vor- und Nachmittag folgte schließlich die schon im Vorfeld für großes Aufsehen sorgende Kundgebung am Abend auf dem alten Markt in Unna. In verschiedenen Redebeiträgen wurde verdeutlicht, welche Folgen das Projekt „Europäische Union“ auf die Völker Europas hat und daß diesem ein freies Europa der Vaterländer entgegengesetzt werden muß. Unterstrichen wurde dies mit themenbezogenen Musikbeiträgen.

Große Klappe, nichts dahinter: Gutmenschen, die Feinde der Meinungsfreiheit

…und dann war da noch dieser „bunte Gegenprotest“

Großspurig wurde von den etablierten Parteien und Gewerkschaften angesagt, man wolle unsere Kundgebung verhindern. Sogar die „AntifaUnited“ erwachte aus ihrem politischen Schlaf und aktualisierte dafür sogar nach knapp zwei Jahren ihre Internetpräsenz – Was jedoch letzten Endes dabei raus kam? Ein klares Scheitern, unsere Meinungskundgabe zu verhindern.

Alles in allem also ein erfolgreicher Tag! Und eins ist sicher: Wir kommen wieder!

Kommt alle am 14.04. zur Demonstration nach Dortmund und setzt gemeinsam mit uns und Aktivisten aus verschiedenen europäischen Ländern ein Zeichen für ein freies Europa der Vaterländer!

Quelle: DIE RECHTE – Kreisverband Unna

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.