Satirebeitrag: Corona Welcome!

Achtung, im nachfolgenden Artikel wird das Stilmittel der Satire verwendet:

Ein Gastbeitrag von dem bekannten Influenza E. Coli

Es ist soweit: Mitte Februar haben erstmals Coronaviren deutschen Boden betreten und suchen seitdem bei uns eine neue Heimat. Von Asien aus wanderten die Viren auf ihrer langen und beschwerlichen Reise über Italien und Österreich weiter nach Bayern und Baden-Württemberg, auch in Nordrhein-Westfalen haben die ersten Viren im Laufe des Dienstags bei ihren Wirtsorganismen Quartier bezogen.

Die Kanzlerin hat bereits angekündigt, die Grenzen für alle Viren zu öffnen und bekräftigte: „Wir schaffen das!“ Eine weitere hochrangige Politikerin frohlockte angesichts der ersten von Schleppern nach Deutschland gebrachten Coronaviren: „Unsere Körper werden sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich darauf!“ Aus dem Gesundheitsministerium hieß es derweil: „Diese Viren mit ihren vielfältigen Kulturen, ihrer Anpassungsfähigkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.“

Der Verein „Pro Virus“ hat angemahnt, der Staat müsse nun alle notwendigen finanziellen, organisatorischen und personellen Mittel zur Verfügung stellen, damit sich die Viren in unserem Land nicht wie ein Fremdkörper fühlen, sondern baldmöglichst integraler Bestandteil der deutschen Gesellschaft werden. Auch die Antoni-Stiftung, benannt nach dem Bakterien-Entdecker Antoni van Leeuwenhoek, meldete sich zu Wort und fordert vehement, dass sich das Virus nicht nur im Westen Deutschlands ausbreiten dürfe: „Im Osten gibt es gemessen an der Bevölkerung noch immer zu wenig Menschen, die sichtbar das Virus in sich tragen.“

Die Regierung sagt derweil all denjenigen Kräften den Kampf an, die dem Virus kritisch gegenüberstehen oder seine Ausbreitung sogar für schädlich halten. Ein Sprecher der Regierung bekräftigte am Dienstag in einer Pressekonferenz: „Hetzer, Hassredner und Verschwörungstheoretiker rufen mittlerweile offen dazu auf, das Virus auszurotten. Derartige Ausrottungsphantasien erinnern an das dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte. Dagegen gilt es, aufzustehen und Haltung zu zeigen für ein virenfreundliches Deutschland!“

In diesem Sinne: Corona Welcome!

Leave your comment to Cancel Reply

Your email address will not be published.